McKenzie-Konzept

Die McKenzie-Therapie eignet sich hervorragend, um insbesondere akute oder chronische Rückenschmerzen rasch zu beseitigen. Man weiß mittlerweile, dass 90 Prozent aller Rückenschmerzen „unspezifischer“ Natur sind – d.h. der Schmerz kann keiner spezifischen Ursache zugeordnet werden. Das Konzept zeichnet sich durch eine auf das individuelle Problem fokussierte Untersuchungs- und Behandlungsmethode aus. Kennzeichnend sind hierbei wiederholte Bewegungen in eine bestimmte Richtung – sowohl bei der Untersuchung durch Ihren Therapeuten als auch bei der Behandlung. Durch die wiederholten Bewegungen findet Ihr Therapeut heraus, welche Bewegungsrichtung Ihren Schmerz bzw. Bewegungseinschränkung im positiven Sinne beeinflusst – also vom Körper bevorzugt wird. Das Üben in diese Bewegungsrichtung bildet dann auch die Basis der Therapie.

Die Behandlung nach McKenzie ist eine aktive Therapie, die Sie selbst auch sofort mit aktiven Eigenübungen unterstützen können und sollen. Ebenfalls können Gelenkbeschwerden im Bereich der Extremitäten mit der McKenzie-Therapie behandelt werden. Eine probate Technik also, um gezielt eine rasche Linderung und sogar Beseitigung Ihrer Beschwerden zu gewährleisten.

  Network-Member CRAFTA